Öne Çıkanlar - ve 29 Aşırı yaşındaki

'Wir fordern Herrn Erdowahn auf, zurück zu treten'
 Mit der neuen Lichtprojektion haben die Künstler gegen die „menschenverachtende Politik Erdogans“ protestiert. Ihre neue Aktion haben sie in den sozialen Netzwerken veröffentlicht.


Wir fordern Herrn Erdowahn auf, zurück zu treten und den Weg frei für demokratische Wahlen zu machen“, heißt es auf der offiziellen Facebook-Seite von PixelHELPER.


Erdogan hatte seinen Besuch noch vor der eigentlichen Beisetzung der Box-Legende abgebrochen und sich auf die Rückreise in die Türkei begeben. Dies berichten türkische Medien unter Berufung auf das Präsidialamt. Der Grund dafür sei eine Reihe von Unstimmigkeiten, die Erdogan bei seinem US-Besuch verstimmt hätten.



Nach Angaben der Zeitung „Hürriyet“ wurde dem türkischen Präsidenten nicht erlaubt, den Sarg mit einem Stück Tuch von der Kaaba zu bedecken. Auch die Bitte des Chefs der Verwaltung für Religionsangelegenheiten der Türkei (DITIB), Mehmet Görmez, während der Zeremonie aus dem Koran vorzulesen, wurde von den Vertretern von Alis Familie abgeschlagen.


All dies habe Erdogan dann zur Entscheidung bewogen, seinen Besuch abzubrechen und in die Türkei zurückzukehren.


Avatar
Adınız
Yorum Gönder
Kalan Karakter:
Yorumunuz onaylanmak üzere yöneticiye iletilmiştir.×
Dikkat! Suç teşkil edecek, yasadışı, tehditkar, rahatsız edici, hakaret ve küfür içeren, aşağılayıcı, küçük düşürücü, kaba, müstehcen, ahlaka aykırı, kişilik haklarına zarar verici ya da benzeri niteliklerde içeriklerden doğan her türlü mali, hukuki, cezai, idari sorumluluk içeriği gönderen Üye/Üyeler’e aittir.

banner67

banner68

banner69

banner71

banner84

banner62

banner85

banner73

banner57

banner11

banner56

banner51

banner58

banner61

banner82

banner27

banner12

banner81