Öne Çıkanlar İSTANBUL TRABZON ay Türk İlçesi

Bu haber kez okundu.

Premier Erdoğan Kritisiert Türkische Presse

Die türkische Presse habe versäumt, klar Stellung gegen Assad zu beziehen und nicht entschieden genug reagiert, als die Opposition den Premier beleidigt hat, so der türkische Premier Recep Tayyip Erdoğan. In den vergangenen Monaten kritisierte er immer öfter die Medien. Zuletzt wurden nach dem Reyhanli-Anschlag sogar alle Medien, bis auf die staatlichen, von der Berichterstattung ausgeschlossen .


Aktuell beschwert sich Erdoğan über die Syrien-Berichterstattung in seinem Land. „Während des Prozesses haben noch nicht einmal unsere Medien gegen Assad Stellung bezogen. Es gibt sogar Medien, die hinter ihm stehen“, so Erdoğan während seines Aufenthalts in Washington.


Er geht sogar noch weiter und fordert von der Presse hinter ihm zu stehen und die Opposition abzustrafen. „Die Medien hätten mehr gegen den Oppositionsführer berichten müssen“, so Erdoğan und spricht weiter von sich in der dritten Person: „Der Oppositionsführer, der den Premierminister des Landes als einen ‘Mörder’ bezeichnet hat.


In der vergangenen Woche hatte der CHP-Vorsitzende Kemal Kılıçdaroğlu Erdoğan mit Assad verglichen. Zwischen beiden Politikern gäbe es nur geringe Unterschiede, denn bei beiden handele es sich um repressive Politiker. Kılıçdaroğlu machte zudem den Premier für den Anschlag in Reyhanli verantwortlich . Erdogan erklärte bereits, dass er rechtliche Schritte gegen diese Äußerungen eingehen werde.


Dass ein Politiker allerdings nicht die Berichterstattung der Presse beeinflussen kann und darf, ist ihm offenbar nicht bewusst.


Avatar
Adınız
Yorum Gönder
Kalan Karakter:
Yorumunuz onaylanmak üzere yöneticiye iletilmiştir.×
Dikkat! Suç teşkil edecek, yasadışı, tehditkar, rahatsız edici, hakaret ve küfür içeren, aşağılayıcı, küçük düşürücü, kaba, müstehcen, ahlaka aykırı, kişilik haklarına zarar verici ya da benzeri niteliklerde içeriklerden doğan her türlü mali, hukuki, cezai, idari sorumluluk içeriği gönderen Üye/Üyeler’e aittir.

banner68

banner69

banner71

banner84

banner62

banner85

banner73

banner11

banner56

banner51

banner58

banner61

banner82

banner27

banner12

banner81