HAMBURG:
Nackt-Protest im Nazi-Look auf dem Kiez

Die Aktivistinnen der Gruppe Femen aus dem EM-Co-Gastgeberland wollten damit nach eigenen Angaben ein Zeichen gegen Prostitution und Unterdrückung der Frau setzen. Die Frauen provozierten barbusig mit aufgemalten Hakenkreuzen und Hitler-Bärten. Sie marschierten vom Spielbudenplatz bis zur Herbertstraße, riefen Parolen wie „sex slavery is facism“ und reckten immer wieder die Hand zum Hitler-Gruß in die Luft.

Die Sexindustrie sei eine Form des Faschismus, weil sie unterdrücke, sagten die Übersetzerin der Gruppe. Das solle mit den Hakenkreuzen und der Anspielung auf das Dritte Reich gezeigt werden. Bereits zum Auftaktspiel der EM hatten Aktivistinnen der Gruppe in Warschau halbnackt gegen Sextourismus demonstriert.mopo


Misafir Avatar
İsim
Yorum Gönder
Kalan Karakter:
Yorumunuz onaylanmak üzere yöneticiye iletilmiştir.×
Dikkat! Suç teşkil edecek, yasadışı, tehditkar, rahatsız edici, hakaret ve küfür içeren, aşağılayıcı, küçük düşürücü, kaba, pornografik, ahlaka aykırı, kişilik haklarına zarar verici ya da benzeri niteliklerde içeriklerden doğan her türlü mali, hukuki, cezai, idari sorumluluk içeriği gönderen Üye/Üyeler’e aittir.

banner67

banner68

banner71

banner62

banner3

banner73

banner57

banner11

banner56

banner14

banner58

banner61

banner82

banner27

banner12

banner81

Yazar Köksal “Gurbet Kuşları Zübeyde”...
Antalya'da yaşayan gazeteci ve yazar Esra Köksal, “Gurbet Kuşları Zübeyde” adlı kitabının tanıtımını...

Haberi Oku