Hannover ist eine Stadt der Multiethnien und der Einwanderung. Hier leben Menschen aus aller Herren Länder mit den Hannoveranern zusammen friedlich und im Einklang.

In der City der Stadt Hannover gibt es eine schöne alte Markthalle. Es werden dort neben der Vielfalt an Obst und Gemüse aus verschiedenen Ländern auch warme Speisen aus verschiedenen Ländern angeboten. Diese Markthalle spiegelt auf kleiner Fläche so viel Multikulturelles, was selten in anderen Städte zu finden ist. Sie ist urig, sie ist hip, sie ist voller Düfte und Aromen. Sie ist voller Stimmen aus aller Herren Länder. Sie hat und ist eine Kultur eigener Art. Diese Markthalle ist unserer Meinung nach ein schöner Reichtum der Stadt Hannover, was auf jeden Fall unterstützt und erhalten werden muss.

Allerdings muss eine negative und inakzeptable Sache in der Markthalle erwähnt werden. Die Männertoilette der Markthalle ist an den Wänden mit Sprüchen wie "Kanackensau, Judensau" etc. bemalt.

Dass es in der schönen Markthalle, die Multikulturelles verkörpert, solche fremden- und judenfeindlichen Malereien gibt, ist sehr beschämend und unerträglich. 

Während der Industriemesse hat der US-Präsident Barack Obama Hannover besucht. Sein Besuch wurde wochenlang penibel vorbereitet und es wurde auch sehr viel Geld in seinen und in den Besuch der anderen Staatsmänner investiert. Der Stadt und der Stadtbevölkerung selbst haben diese  Ausgaben während des Staatsbesuches nichts gebracht. 

Hannover hat mit der Markthalle eine Perle in der Stadtmitte, die es sich lohnt zu hegen und zu pflegen. Warum investieren die Verantwortlichen in der Stadt Hannover nicht in solche Kulturgüter? Wo bleibt die Willkommenskultur? Wo bleibt der Schutz vor Diskriminierungen?

Viele Mitglieder des Nds. Landtages, Mitarbeiter der Ministerien etc. gehen tagtäglich in der Markthalle essen oder einkaufen. Haben sie diese diskriminierenden Schmierereien nie gesehen? Wenn sie sie gesehen haben, warum haben sie nichts unternommen?

 Wir fordern von der Stadtverwaltung, dass solche beschämenden fremden- und judenfeindlichen Sprüche von den Wänden des WC´s der Markthalle entfernt werden.

Wir wollen nicht, dass durch solche Aussagen das friedliche Zusammenleben aller Bürger in Hannover gestört wird und fordern die Stadtverwaltung zum Handeln auf! 

Yazılar, yazarların görüşlerini yansıtmaktadır. Avrupa Postası'nın kurumsal bakış açısıyla örtüşebilir ya da örtüşmeyebilir.
Misafir Avatar
İsim
Yorum Gönder
Kalan Karakter:
Yorumunuz onaylanmak üzere yöneticiye iletilmiştir.×
Misafir Avatar
Recep Dinc 3 yıl önce

sayin yagmur seiz yazi yazan birisiniz. haftalarca ayni yazi bunu degistirin. okuycuya sikici geliyor.

Dikkat! Suç teşkil edecek, yasadışı, tehditkar, rahatsız edici, hakaret ve küfür içeren, aşağılayıcı, küçük düşürücü, kaba, pornografik, ahlaka aykırı, kişilik haklarına zarar verici ya da benzeri niteliklerde içeriklerden doğan her türlü mali, hukuki, cezai, idari sorumluluk içeriği gönderen Üye/Üyeler’e aittir.

banner67

banner68

banner71

banner62

banner3

banner73

banner57

banner11

banner56

banner14

banner58

banner82

banner27

banner12

banner81